Fischfinder Vergleich - Top 5 Übersicht
 

Fischfinder Deeper von Friday Lab DP0H10S10 - smart

IBobber Bluetooth Smart Echolot Fischfinder - Karpfen und

DIGIFLEX Aufsteckbarer Bissmelder für Angelruten mobiler Beissalarm Bissanzeiger

Lucky Wireless 45 m schwarz dot matrix Fisch-Finder

Docooler Wireless Digital Fishing LED Alarm Set 4

HerstellerDeeperiBobberDIGIFLEXGain Express Holdings LtdDocooler
Preis ()192,99 EUR
192,99 EUR
110,71 EUR
149,95 EUR
4,99 EUR
17,00 EUR
76,93 EUR
76,93 EUR
50,99 EUR
59,99 EUR
Vergleichsergebnis 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
94,5 %sehr gut
93,1 %sehr gut
85,1 %gut
83,1 %gut
82,5 %gut
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger--
Amazon Prime
Details
  • Angelplätze, die andere Fishfinder nicht erreichen: Eisfischplätze,...
  • Die kostenlose Applikation beinhaltet einen Kalender der...
  • Sonar Tiefe bis zu 41 Metern, Fischtiefe
  • Mapping von Wasserbett Konturen bis zu 30...
  • Leuchtend blaue LED-Warnleuchte
  • Ein-/Aus -Schalter
  • Tiefenbereich Max / Min: (45 m) /...
  • 125 kHz Frequenz Sonar
  • LED alarmierende Signale mit hoher Ausgangslautsprechers.
  • 256 Wechselcode, um Störungen von einem anderen...
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung von Amazon(348 Bewertungen)(4 Bewertungen)(5 Bewertungen)(4 Bewertungen)(3 Bewertungen)
Informationzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazon
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Fischfinder Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Externe Tests werden weiter unten auf der Seite verlinkt. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Startseite » Sport & Freizeit » Fischfinder

Fischfinder Vergleich

Das Wichtigste über Fischfinder als schneller Überblick:

  1. Bei einem Fischfinder wird die Zeit gemessen, die zwischen der Aussendung eines Schallimpulses und der Ankunft der reflektierten Schallwellen verstreicht. Üblich sind Sonar-Frequenzen von 125kHz, einige Geräte verwenden allerdings auch niedrigere oder höhere Frequenzen.
  2. Da Luftblasen sehr gute akustische Reflektoren sind, bieten Fische gut erkennbare Echos. Dadurch kann allerdings die Form und Größe des Fisches nicht erkannt werden. Für Angler wichtiger ist daher die Information über die Anzahl der Fische.
  3. Auch die Tiefe der Fische und des Wassers kann angezeigt werden. Ebenso sind Gras, Unkraut, Sand und Felsen auf dem Meeresgrund sichtbar.