KS Tools 157.0115 Halbrund-Feile
Unsere Wertung
94.2 %
Https://produkt-Test.net

KS Tools 157.0115 Halbrund-Feile
Zu Amazon *
KS Tools 157.0114 Halbrund-Feile
Unsere Wertung
90.3 %
Https://produkt-Test.net

KS Tools 157.0114 Halbrund-Feile
Zu Amazon *
Feile Vergleich - Top 5 Übersicht
 

KS Tools 157.0115 Halbrund-Feile

KS Tools 157.0114 Halbrund-Feile

Pferd PF 1152 11213158 Werkstattfeile mit Heft

Pferd 11235158 PF-Halbrundfeilen Spitz PF1152SP 150 H3

KS Tools 157.0106 Halbrund-Feile

HerstellerKS ToolsKS ToolsPferdPferdKS Tools
Preis ()8,83 EUR
12,51 EUR
7,59 EUR
10,76 EUR
4,81 EUR5,26 EUR12,65 EUR
14,79 EUR
Vergleichsergebnis 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
94,2 %sehr gut
90,3 %gut
88,1 %gut
88,1 %gut
88,1 %gut
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger--
Amazon Prime
Details--
  • Hieb 3
  • Form E nach DIN 726
  • Überragend vielseitig
  • PFERD bietet die Kombination von Qualitätswerkzeugen, Antrieben
-
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung von Amazon(5 Bewertungen)(2 Bewertungen)(1 Bewertung)(1 Bewertung)(1 Bewertung)
Informationzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazon
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Feile Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Externe Tests werden weiter unten auf der Seite verlinkt. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Startseite » Baumarkt » Feile

Feile Vergleich

Feile Ratgeber – Die Feile ist ein multifunktionales Werkzeug zum Formen, Glätten und schärfen von verschiedensten Werkstoffen. Im Gegensatz zur Raspel besitzen sie durchgehend linienförmig angeordnete Zähne.
Feilen gehören zur Grundausstattung eines jeden Handwerkers. Feilen bestehen immer aus dem Feilenblatt und dem Feilenheft. Das Feilenblatt besitzt am oberen Ende die spitz zulaufende Feilenangel, mit der das Blatt im Feilenheft befestigt wird. Das Blatt besteht je nach Verwendungszweck aus unterschiedlichen Metalllegierungen, das Heft zumeist aus Holz oder Kunststoff.

Unterscheidung von Feilen

Sie werden vor allem zur Bearbeitung von Holz, Metall und Kunststoff eingesetzt. Aber auch das Bearbeiten von Glas ist mit speziellen Glasfeilen möglich.
Unterschieden werden die einzelnen Feilen nach ihrem Hieb. Mit dem Hieb bezeichnet man die Einkerbungen des Feilenblattes. Hauptsächlich durch sie unterscheidet sich die Verwendungsmöglichkeit einer Feile.

  • Hiebe können gehauen oder gefräst werden – Gehauene Hiebe entstehen durch maschinelle Verformung des Feilenblatts. Dadurch werden die Zähne leicht gewölbt. Sie erhalten dadurch einen negativen Spannwinkel von -2 Prozent bis zu -15 Prozent. Diese Feilen schaben über den Untergrund und nehmen nur wenig Material ab.
  • Gefräste Hiebe werden in das Blatt eingefräst. Dadurch entsteht eine Sägeform der Zähne. Diese Feilen haben einen positiven Spannwinkel bis zu + 16 Prozent. Sie schneiden sich in den Untergrund und nehmen viel Material ab.

Einhieb und Kreuzhieb

Einhiebfeilen sind besonders für weiche Werkstoffe wie Weichhölzer, weiche Metalle oder Kunststoff geeignet. Die Zähne werden parallel als durchgehende Einkerbung auf dem Blatt angeordnet. Die Einkerbungen verlaufen dabei schräg, quer oder leicht bogenförmig zum Blatt. Auch das Schärfen von Werkzeugen ist damit möglich.

Der Kreuzhieb ist eine Weiterentwicklung des Einhiebs. Er besteht aus einem Ober- und einem Unterhieb. Zuerst wird der Unterhieb mit einer Neigung von etwa 70° in Verschiebung zur Blattachse angelegt. Darüber folgt dann der gegenläufig gedrehte Oberhieb, der um etwa 50° zur Blattachse verschoben ist. Dadurch kreuzen sich die Einkerbungen im spitzen Winkel und es entstehen kleine rautenförmige Zähne. Diese transportieren nicht nur die Späne ab, sondern brechen diese auch. Dies vermeidet eine Rillenbildung im zu bearbeitenden Werkstoff. Der Kreuzhieb eignet sich vor allem für harte Werkstoffe.

Hiebzahl und Hiebnummer

Die Hiebzahl und die Hiebnummer sind weitere Einteilungskriterien der Feile.
Mit der Hiebzahl werden die Abstände zwischen den einzelnen Hieben definiert. Ein enger Abstand sorgt dabei für einen langsamen aber feinen Abrieb. Ein großer Abstand ermöglicht ein schnelleres Arbeiten unter großer Materialentfernung. Je höher die Hiebzahlen, desto feiner ist also eine Feile.

Die Hiebnummer gibt dabei die Anzahl der Hiebe in Längsrichtung des Blattes pro cm² an.
Durch die DIN 8349 wird die Hiebzahl definiert. Sie gibt an, wie viele Hiebe sich auf einem Blatt befinden dürfen. Dabei ist immer die Gesamtlänge des Blattes ausschlaggebend. Feilen mit gleicher Hiebnummer können dadurch eine völlig andere Struktur aufweisen.
Eine Feile mit 10 cm Länge und der Hiebnummer 5 ist damit wesentlich feiner als eine 20 cm lange Feile mit gleicher Hiebnummer.

Verschiedene Formen von Feilen
Feilen werden aber nicht nur nach ihren Hieben unterteilt, sondern auch nach der Form des Feilenblattes.
Grob unterscheidet man hier Flachfeilen, Halbrundfeilen, Vierkantfeilen, Rundpfeilen und Dreikantfeilen.

Fazit
Eine Feile darf als Universalwerkzeug in keinem Werkzeugkasten fehlen. Ob in Hobby oder Beruf: Sie wird immer und überall benötigt, da sie schärft, schleift und entgratet. Auch im Haushaltswerkzeugkasten ist sie ein unentbehrlicher Helfer, z. B. beim Entfernen von Holzspänen in Regalbrettern oder Fußböden.

Die besten Feilen im Vergleich

Folgende Feilen stehen im Test und Vergleich: