Akku-Staubsauger Vergleich - Top 5 Übersicht
 

Holife Generation II Handstaubsauger

Bosch Athlet kabelloser Akku-Handstaubsauger BCH6L2561

Handstaubsauger

Makita DCL180ZB schwarz Akku-Staubsauger ohne Akku ohne Ladegerät

AEG Ergorapido CX7-2-30GM beutel- & kabelloser 2in1 Akku-Handstaubsauger

HerstellerHolifeBoschZerhuntMakitaAEG
Preis ()51,98 EUR
109,98 EUR
202,01 EUR
329,00 EUR
35,99 EUR
35,99 EUR
49,90 EUR152,55 EUR
229,95 EUR
Vergleichsergebnis 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
99,6 %sehr gut
93,7 %sehr gut
93,6 %sehr gut
93,1 %sehr gut
91,8 %gut
AuszeichnungVergleichssieger-Preis-Leistungssieger--
Amazon Prime
Details
  • 【TESTSIEGER-Endnote 2(gut)】HM036BW Holife Handstaubsauger. Dank der freundlichen...
  • 【Platzsparende Ladestation & Kabellose Handhabung】Der Akku-Sauger kann...
  • Maximal flexibel: kabelloses Staubsaugen ohne Grenzen um...
  • Einzigartige SensorBagless Technology: besonders saugstark bei minimiertem...
  • 【6000PA Starke Zyklonabsaugung】Dieser Handstaubsauger mit PowerCyclone-Technologie bietet...
  • 【2600mAh wiederaufladbare Lithium-Batterie】Kabellose Reinigung mit voll aufgeladenem...
  • Akkuspannung: 18 V
  • Standard Ausrüstung: Düse, Gerades Rohr, Schärpe Düse
  • Optionales Zubehör: Düsen-Set AKIT360+, Matratzendüse AZE125, Softbürste...
  • Lieferumfang: AEG CX7 2in1 Akku-Handstaubsauger, Filter (startbereit...
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung von Amazon(12 Bewertungen)(46 Bewertungen)(64 Bewertungen)(29 Bewertungen)(14 Bewertungen)
Informationzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazon
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Akku-Staubsauger Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Externe Tests werden weiter unten auf der Seite verlinkt. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Startseite » Haushalt & Familie » Akku-Staubsauger

Akku-Staubsauger Vergleich

Akku-Staubsauger – Akkustaubsauger sind heute für die bequeme Bodenreinigung sowie als Tischsauger für die Beseitigung von Krümeln auf dem Frühstückstisch zwischendurch in fast jedem Haushalt zu finden. Optisch ähneln die Akku-Staubsauger für die Reinigung des Bodens dem Stiel-Handstaubsauger, der schon vor vielen Jahrzehnten eine große Erleichterung jeder Hausfrau bei der Reinigung ihres Teppichbodens war. Im Gegensatz zum alten Stiel-Handstaubsauger ist der Akku-Staubsauger für die Bodenreinigung in tollen Metallicfarben und ausgestattet mit futuristischen Bodendüsen und einem Akkumotor im Handel erhältlich.

Sie werden als Einzelgeräte, aber auch als zwei in eins Geräte, bei denen durch einfaches Abnehmen des Akkumotors ein Tischsauger wird, angeboten. Aufgrund der Ausstattung mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku haben diese leichten Staubsauger eine Laufzeit von bis zu vierzig Minuten. Durch die Begrenzung der Akkukapazität reicht jedoch die Leistung des Motors nur für die Zwischendurchreinigung aus. Eine umschaltbare Bodendüse ermöglicht das Saugen von Hartböden und Teppichen. Diverse Modelle verfügen über eine zuschaltbare Bürstenwalze, wodurch festsitzender Schmutz und Tierhaare gelöst und entfernt werden.

Akku-Staubsauger, ganz gleich ob für Boden oder Hand sind mit oder ohne Beutel, aber mit Dauerfilter erhältlich, wobei das Staub- und Schmutzvolumen bei den Geräten variieren kann. Ein wesentlicher Vorteil des Akku-Staubsaugers ist, dass er sofort eingesetzt werden kann, ohne dass man die Steckdosen laufend wechseln muss. Natürlich können sich die Geräte aufgrund verschiedener Bauformen und Kategorien in Qualität und Leistung unterscheiden. Platzsparend sind sie jedoch alle. Aufgrund ihres aufrechten Standes oder der handlichen Größe der Tischstaubsauger sind die Akku-Staubsauger nach dem Gebrauch schnell verstaut. Sie haben in vielen Haushalten bereits einen festen Platz eingenommen.

Akku-Staubsauger – die verschiedenen Typen

Akku-Staubsauger werden als Tischsauger und Handstaubsauger, meist als zwei in eins Handstaubsauger, im Handel angeboten. Die zum Betrieb notwendigen Akkus werden entweder in einer entsprechenden Ladestation oder per Netzteil aufgeladen.

Tischsauger

Kleine, kompakte Tischsauger, auch Handsauger oder Handstaubsauger genannt, sind Handgeräte mit einer Länge von 30 bis 40 Zentimetern. Sie sind in der Lage, zwischen 0,2 bis 0,5 Liter Schmutz aufzunehmen. Geeignet ist der Tischsauger zur Entfernung von Krümeln von Tischen, auch aufgrund seiner schmalen Saugöffnung für die Reinigung von Polstermöbeln und des Innenraumes des Autos. Entsprechendes Zubehör, wie Fugendüse, Polsterbürste oder bei diversen Geräten auch ein Saugschlauch, ermöglicht das Anpassen auf den jeweiligen Verwendungszweck. Bedenken sollte man allerdings, dass sich bei Benutzung eines Saugschlauches dieser auf die Saugleistung des Tischsaugers nachteilig auswirken kann.

Handstaubsauger

Handstaubsauger werden Bodenstaubsauger genannt, die nicht mit einem Schlauch versehen sind. Er besitzt eine Saugdüse bzw. einen Fuß. Die Ummantelung des Fußes geht direkt in den Staubbeutel über. Der Handstaubsauger wird mit dem, am oberen Ende befindlichen, Griff im Gegensatz zu anderen Staubsaugermodellen nicht hinterher gezogen, sondern man schiebt ihn vor sich her. Akku-Staubsauger, die Boden- und kleinen Handstaubsauger vereinen, sind sehr beliebt. Diese Kombination erfreut sich großer Beliebtheit, da zwei Akku-Sauger in einem Gerät zu finden sind und flexibel eingesetzt werden können.

Akku-Staubsauger – Kaufkriterien

Um den richtigen Akku-Staubsauger auszuwählen, sollte man einige Kriterien vor dem Kauf beachten.

  • Das wichtigste Kriterium bei Akku-Staubsaugern ist die Akkuladezeit sowie die Akkukapazität. Seine Betriebsdauer sollte das Arbeiten über einen längeren Zeitraum ermöglichen. Auch sollte er viele Ladezyklen überstehen, bevor er gewechselt werden muss. Aufladen lassen sollte er sich möglichst schnell. Des Weiteren wäre ein Memoryeffekt nicht gut, da es durch häufiges unvollständiges Laden und Entladen zu einer Verringerung seiner Kapazität kommen würde.
  • Auch über den Typ des Akku-Staubsaugers, den man erwerben möchte, sollte man sich im Klaren sein. Soll es ein Bodensauger oder ein Handsauger sein.
  • Nicht unwichtig ist die Größe des Auffangbehälters, denn je größer dieser ist, um so seltener muss er geleert werden. Hierzu verfügen einige Modelle über einen Knopf, der nach Betätigung die Staubbox aufklappt, um den Inhalt direkt in den Mülleimer zu entsorgen. Es gibt aber auch Geräte, bei denen mit einer Drehbewegung der Staubbehälter vom Motor des Akku-Saugers gelöst wird. Von Vorteil sind Schmutzbehälter, die innen nicht zu sehr verwinkelt sind, da sonst der Schmutz hängen bleiben kann.
  • Um den Akku-Staubsauger schnell transportieren zu können, spielt sein Gewicht eine nicht unbedeutende Rolle. Er sollte möglichst leicht sein, damit auch das Reinigen an schwer zugänglichen Stellen, wie an der Türoberkante, gewährleistet wird. Von Vorteil sind Modelle mit Lithium-Ionen-Akkus mit circa 1000 Ladezyklen. Modelle mit Nickel-Metallhydrid-Akkus mit circa 500 Ladezyklen brauchen bis zur vollständigen Ladung lange Ladezeiten.
  • Hilfreich bei der Entscheidungsfindung sind auch Informationen, die man in Kundenrezensionen oder Testberichten nachlesen kann.

Akkustaubsauger Test

Um kleinere Verschmutzungen schnell beseitigen zu können, sind die akkubetriebenen Staubsauger, ganz gleich ob Handsauger oder Akku-Bodensauger, die richtige Entscheidung. Ganz gleich, ob Krümel vom Tisch oder aus den Ritzen des Autos zu saugen, der Akku-Handsauger schafft Abhilfe. Da die Geräte meist mit hochwertigen Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet sind, kann man ohne Probleme bis zu vierzig Minuten mit ihnen arbeiten. Akku-Staubsauger sind heute in vielen Haushalten zu finden und haben sich als schnelle Haushaltshelfer etabliert.

Die besten Akku-Staubsauger im Vergleich

Folgende Akku-Staubsauger stehen im Test und Vergleich: