Startseite » Angebote » Vakuumierer

Vakuumierer

Der Vakuumierer – ein elektrisches Küchengerät zur Konservierung von Lebensmitteln. Vakuumieren ist die Haltbarmachung von Lebensmitteln, bei der durch Absaugung der Luft der Verwesungsprozess wesentlich verlangsamt wird. Hierfür wird der Vakuumierer, ein sehr nützliches Küchengerät, genutzt. Durch luftdichtes Verpacken von Lebensmitteln lassen sich diese circa acht bis zehn Mal länger frisch halten, ohne Vitamine und Aromen zu verlieren.

Klarstein Tastemaker

Klarstein Tastemaker Sous Vide Garer Vakuumgarer zum Niedrigtemperaturgaren

Dass durch vakuumieren beim Einfrieren Gefrierbrand vorgebeugt wird, ist ein weiterer Vorteil des Verfahrens. Gefrierbrand kann nur entstehen, wenn dem Gefriergut durch das Einfrieren Feuchtigkeit entzogen wird, indem im Beutel vorhandene Luft diese aufnimmt. Ist keine Luft vorhanden, kann keine Feuchtigkeit entzogen werden und unschöne verfärbte Stellen im Fleisch vom Gefrierbrand gehören der Vergangenheit an.

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist das Souc-vide-Garen. Die eingeschweißten Lebensmittel, Fisch, Fleisch oder Gemüse werden bei geringen Temperaturen, unter einhundert Grad, im Wasserbad schonend gegart. Überwacht wird die Temperatur durch Infrarot- oder Bratthermometer. Das Bratthermometer sollte im Beutel mit eingeschweißt werden. Durch diese Garmethode bleiben Vitamine, Aromen erhalten und der Geschmack ist intensiver.

Auch das Marinieren von Fleisch und Fisch lässt sich mit einem Vakuumiergerät samt Marinade hervorragend vornehmen. Die Gewürze der Marinade können aufgrund des vakuumierens schneller in das Fleisch oder den Fisch einziehen, was sich auf den Geschmack positiv auswirkt. Aufwendiges Einlegen entfällt.

Vorteile des Vakuumierens auf einen Blick

  • Haltbarkeit wesentlich länger
  • Aufbewahrung ist platzsparend
  • Kein Gefrierbrand
  • Zubereitung ist schonend

Vakuumierer Test

Auf dem Markt tummeln sich sehr viele verschiedene Modelle mit unterschiedlicher Leistung und Qualität – um das richtige Vakuumiergerät zu wählen, sollen Tests und Vergleiche dienen. Zudem kann die Kaufentscheidung durch die Amazon Rezensionen zusätzlich verstärkt werden.

CASO VC 200 Vakuumierer mit Folienbox und Cutter

CASO VC 200 Vakuumierer mit Folienbox und Cutter

FoodSaver V2860-I Folienschweißgerät

FoodSaver V2860-I Folienschweißgerät

CASO VC 10 Vakuumierer

CASO VC 10 Vakuumierer – natürliches Aufbewahren

Folienschweißgerät – Tests, Tipps und Ratgeber

Auf dieser Seite werden Vakuumierer getestet und verglichen zudem gibt es einen Ratgeber und nützliche Tipps.

Vakuumierer Test

CASO VC 10

Mit einem Vakuumierer lassen sich Lebensmittel, wie Fisch, Fleisch und Suppen luftdicht verschweißen und sind dann bis zu mal länger haltbar zudem wird ein Gefrierbrand so verhindert. Außerdem kann man auch direkt garen – somit verliert man keine wichtigen Vitamine. Diese Vakuumgeräte sind aktuell zu empfehlen. Im Vakuumierer Test werden die drei besten und beliebtesten Schweißgeräte ausgewählt und getestet. CASO VC 200 ... Mehr lesen »

Folienschweißgeräte Bestseller

CASO VC 10 Vakuumierer

Da es viele unterschiedliche Vakuumierer auf dem Markt existieren – soll dieser Folienschweißgeräte Bestseller dazu dienen, die Kaufentscheidung etwas zu vereinfachen. Ein Folienschweißgerät dient dazu, um Fleisch, Obst, Fisch und Gemüse frisch zu halten. Durch das luftdichte verpacken der Lebensmittel, können diese etwa acht Mal länger frisch gehalten werden – dabei behalten sie die wichtigen Vitamine und Aromen bei. Durch ... Mehr lesen »

Zubehör für Folienschweißgeräte

caso-beutel-profi-vakuumierer

Hier wird das wichtigste Zubehör aufgezeigt, was ein Vakuumierer benötigt. Bei den Vakuumierfolien sollte darauf geachtet, dass man hochwertige Folien erwirbt. Den auch das beste Folienschweißgerät kann mit schlechten Folien versagen, deswegen sollten stets qualitative Vakuumfolien verwendet werden. Billige Folien können schnell reißen oder schmelzen sowie den Geschmack von Plastik an die Lebensmittel annehmen. Die guten Folien bestehen aus Polyamid und Polyethylen. Zubehör für ... Mehr lesen »

Funktionsweise des Vakuumierers

Vorgesehene verderbliche Produkte, wie Lebensmittel, die vakuumverpackt werden sollen, sind in dafür vorgesehene Beutel aus Folie zu legen. Die offene Seite des Vakuumierbeutels ist in die Kammer des Vakuumierers zu verbringen. Zu achten ist darauf, dass die offene Seite des Beutels unter dem Schweißbalken liegt. Mit Schließen des Deckels wird der Vakuumiervorgang gestartet. Eine Pumpe saugt die Luft so lange ab, bis das gewünschte Vakuum erreicht ist.

Nachdem Absaugen der Luft wird der Vakuumbeutel mit einer einfachen oder doppelten Schweißnaht selbstständig durch den Folienschweißgerät durchgeführt. Nach Beendigung des Schweißvorganges ist der Beutel luftdicht abgeschlossen, es kann keine Luft mehr hineingelangen.

Bei einigen Vakuumiergeräten sind zusätzliche Funktionen, wie

  • Stopp Taste zum vorzeitigen Beenden des Vakuumiervorganges, um bei empfindlichen Produkten den Vorgang vorzeitig beenden zu können
  • Temperaturüberwachung, um ein Überhitzen zu vermeiden
  • Variierbare Geschwindigkeit, um bei Flüssigprodukten ein Eindringen in den Vakuumierer zu verhindern.
FoodSaver V2860-I Folienschweißgerät Küche

FoodSaver V2860-I Folienschweißgerät Küche

Vakuumierfolie, auf die Qualität kommt es an

Um zu gewährleisten, dass die Luft richtig abgesaugt wird, ist es notwendig, qualitativ hochwertige Vakuumierfolie zu verwenden. Es handelt sich um Mehrschichtfolie, welche aus Polyamid und Polyethylen besteht. Minderwertige Produkte können Weichmacher enthalten, reißen oder schmelzen, außerdem kann das zu vakuumierende Gut Plastikgeschmack annehmen. Aus diesem Grund werden den Kunden beim Erwerb eines Vakuumierers entsprechende Empfehlungen vom Hersteller gegeben. Es ist aber grundsätzlich darauf zu achten, dass die Art der Folien, Vakuumierbeutel bzw. Folienrollen, nach Vakuumiergerät, Außen-Vakuumiergerät und Kammer-Vakuumiergerät, ausgewählt werden. Tipp: CASO Profi- Folienbeutel.

Caso Profi Folienbeutel Vakuumierer

CASO Profi- Folienbeutel 30×40 cm (1220) / 50 Beutel für alle Balken Vakuumierer geeignet / Kochfest – Mikrowellen geeignet – Sous Vide geeignet / stabile Schweißnaht

Folien für den Außen-Vakuumierer

Bei einem Außen-Vakuumierer, meist handlichen Geräte, finden goffrierte Folienbeutel, Gefrierbeutel, mit einer strukturierten Oberfläche, meist Rauten oder Waben, ihre Anwendung. Diese bildet Luftkanäle, wodurch ein ordnungsgemäßes Absaugen der Luft aus dem Beutel gewährleistet wird. Zum Vakuumiervorgang ist der Beutel mit der offenen Seite in das Vakuumiergerät einzuklemmen. Ohne die goffrierten Folienbeutel wäre ein Absaugen der Luft nicht möglich.

Folien für den Kammer-Vakuumierer

Im Gegensatz zu den Außen-Vakuumierern werden für den Kammer-Vakuumierer Siegelbeutel benötigt. Sie haben eine glatte Oberfläche und werden samt Inhalt komplett in das oft große und unhandliche Kammer-Vakuumiergerät gelegt. Für den Hausgebrauch sind diese Kammer-Vakuumierer nicht geeignet. Sie werden vorwiegend in der Gastronomie eingesetzt.

Grundsätzlich sollte beim Kauf von Vakuumbeuteln darauf geachtet werden, dass die Folien folgende Eigenschaften aufweisen

  • kochfest
  • reißfest
  • goffriert oder glatt, je nach Gerät
  • geschmack- und geruchsneutral
  • Mikrowellengeignet,
  • kompatibel
  • stabile Schweißnaht
  • wieder verwertbar

Worauf sollte bei einem Kauf eines Vakuumierers geachtet werden

Vakuumiergeräte werden auf dem Markt für den häuslichen und gewerblichen Gebrauch in verschiedenen Ausführungen angeboten. Im Vorfeld eines Kaufes sollte man sich darüber im Klaren sein, welche Funktionen benötigt werden.

Wichtige Kriterien bei einem Kauf sind unter anderem:

Die Saugkraft, um ein richtiges Vakuum zu erzeugen und keine Luft im Beutel zu belassen. Eine Saugleistung von 0,8 bar reicht für den Hausgebrauch aus und entspricht einem Vakuum von neunzig Prozent.

CASO VC 10 Vakuumierer

CASO VC 10 Vakuumierer – Obst einfach vakuumieren.

Um ein kurzes vakuumieren vornehmen zu können, sollte der Folienschweißgerät leicht zu bedienen sein. Das Bedienfeld sollte leicht zu verstehen sein.

Da es bei Vakuumiergeräten viele verschiedene Funktionen, wie Temperaturüberwachung, Turbofunktion, vollautomatisches Vakuumierungssystem, Stopp-Taste und herausnehmbarer Vakuumierbehälter haben, sollte geprüft werden, welche Funktionen gebraucht werden. Danach ist der Vakuumierer dann auszuwählen.

Ein weiteres Kriterium für den Vakuumiergerätekauf ist die Qualität des Gerätes. Durch hochwertige Verschlussmechanismen sowie leichte Wartungs- und Reinigungsmöglichkeiten, wird gewährleistet, dass man jahrelang einwandfrei mit ihm arbeiten kann.

Wissen muss man auch, um nicht in die Falle der versteckten Kosten zu tappen, dass unterschiedliche Folienschweißgeräte auch spezielle Beutel benötigen.

Hinweise, damit das Vakuumieren erfolgreich wird

Wie überall ist auch beim Vakuumieren das A und O die Sauberkeit. Auch hierbei sollte dafür gesorgt werden, dass keine Keime und Verunreinigungen am Produkt haften bleiben. Nachfolgende Hinweise sind hierbei hilfreich.

  • Um die Qualität des Produktes zu erhalten, sollte Fleisch unbedingt gekühlt vakuumiert werden.
  • Damit keine Keimübertragung auf die Produkte erfolgen kann, macht es sich erforderlich, sich vor Beginn des Vakuumierens die Hände zu waschen oder Latexhandschuhe anzuziehen. Die Reinigung der Arbeitsfläche in der Küche sollte gründlich vorgenommen worden sein, ebenso die der Messer, Gabeln und Löffel, die benutzt werden sollen.
  • Bevor Fleisch vakuumiert werden soll, ist es trocken zu tupfen, da sonst die Flüssigkeit mit herausgesaugt werden würde.
  • Es versteht sich von selbst, dass nur frische Produkte verwendet werden sollen.
  • Gegarte und rohe Produkte sind immer getrennt voneinander zu vakuumieren. Obst und Gemüse sind vorher zu schälen, um die Haltbarkeit zu erhöhen.
  • Gemüsearten, die Gase abgeben, wie Bohnen und Kohl, sollten immer vor dem vakuumieren blanchiert oder gekocht werden. Die Beutel könnten sonst bei der Lagerung platzen.
  • Beeren und Salat sollten vor dem vakuumieren gefrostet werden. Dadurch werden sie nicht so leicht durch den erzeugten Unterdruck zerquetscht. Eine Alternative bilden Vakuumierer, die auch aus dafür vorgesehenen Behältern und Frischhaltedosen die Luft entziehen können.
  • Beim vakuumieren von mariniertem Fleisch oder Fisch ist darauf zu achten, dass das Gerät auf einer niedrigen Stufe läuft, um keine Marinade mit herauszusaugen. Das Vakuum ist hierbei nicht so stark.
  • Flüssigkeiten sollten in Spezialbehältern vakuumiert werden.

Diese Hinweise sollten beim vakuumieren unbedingt beachtet werden.

Der Vakuumierer – Haltbarmachung von Lebensmitteln

Die Methode des vakuumierens zur Haltbarmachung von Lebensmitteln ohne das diese an Geschmack oder Farbe einbüßen, hat die Küchen weiter modernisiert. Es wird Platz geschaffen und die Umwelt geschont. Bei Gastronomen und in der Industrie ist diese Haltbarmachungsmethode zum Standard geworden. Auch in den Privathaushalten sind die Vakuumiergeräte bei ambitionierten Hobbyköchen zu finden. Unnötigen Müll, vor allem bei Nahrungsmitteln, zu vermeiden, das ist ein nicht unwichtiger Bestandteil der Neuzeitphilosophie, Ökobilanz und Nachhaltigkeit. Durch richtige Lagerung und Konservierung der Lebensmittel wird ein wichtiger Beitrag dazu geleistet.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*