Startseite » Baumarkt » Hochdruckreiniger

Hochdruckreiniger

Eine Allzweckwaffe im Kampf gegen verschmutzte oder verwitterte Gegenstände stellt der Hochdruckreiniger dar. Im Volksmund lässt sich der Kärcher, obwohl auch von anderen Herstellern produziert und angeboten, nahezu in allen Bereichen einsetzen. Sei es zur Reinigung eines verdreckten Mountain-Bikes nach einer ausgiebigen Fahrradtour oder dem Absprühen verwitterter Terrassenplatten: ein Hochdruckreiniger leistet stets gute Dienste. Doch wie wirkt dieses Gerät eigentlich und was ist für den Anwender eigentlich bei der Nutzung zu beachten – der Hochdruckreiniger Test wird es zeigen?

Die beliebtesten und besten Reiniger mit Druck bei Amazon – Der Vorteil dieser Bestenliste ist: Unabhängige Leute haben bereits die Geräte getestet und dazu ihr urteil als Rezension festgeschrieben. So kann es für den Kauf sehr wichtig sein, einige dieser Bewertungen durch zugehen und sich somit selbst ein Bild vom Gerät zu machen.

Compact Home Hochdruckreiniger

Compact Home Hochdruckreiniger

Geschichte – Hochdruckreiniger

Nach dem 2. Weltkrieg setzten die US-amerikanischen Besatzungstruppen Hochdruckreiniger zur Reinigung der militärischen Fahrzeuge ein. Der Unternehmer Alfred Kärcher wurde mit der Reparatur defekter Geräte beauftragt und entwickelte aufgrund deren Technik im Jahr 1950 den ersten europäischen Hochdruckreiniger. Dabei spezialisierte er sich vor allem auf die Reinigung mittels Wasser, während die eigentlichen Hochdruckreiniger meistens mit heißem Wasserdampf reinigten. Durch diese Änderung konnten die neuentwickelten Hochdruckreiniger mit wesentlich mehr Druck arbeiten wodurch eine bessere Reinigungswirkung erzielt werden konnte.

Aufbau und Wirkungsweise

Generell besteht ein Hochdruckreiniger für den alltäglichen Gebrauch aus einem Antriebsmotor, einer Hochdruckpumpe, einem Hochdruckschlauch sowie einer Handpistole mit einer Hochdruckdüse. An das Gerät wird ein Wasserschlauch, meistens ein normaler Gartenschlauch angeschlossen über welchen das Wasser durch den Motor in das Gerät gesaugt wird und mittels der Hochdruckpumpe mit einer hohen Barzahl über die Hochdruckdüse abgegeben wird. Der Druck reicht bei Geräten für den privaten Gebrauch zwischen 15 und 200 bar, bei industriellen Reinigern kann ein Druck bis zu 2.000 bar erzeugt werden. Die normalen Geräte fördern dabei Wassermengen bis zu 1.200 Litern pro Stunde bei dauerhafter Nutzung, allerdings lässt sich dies über eine Einstellung der Barzahl je nach Reinigungsbedarf regulieren.

Meistens werden Hochdruckreiniger mit verschiedenen Düsen ausgeliefert, beispielsweise einer Fächerdüse für größere Einsatzgebiet oder einer Punktdüse, die gezielt kleinere Flächen reinigen kann. Dabei ist jedoch zu beachten, dass das Wasser bei einer kleineren Düse mit mehr Druck ausgebracht wird sodass der Untergrund eventuell geschädigt wird.

Kärcher Hochdruckreiniger

Kärcher Hochdruckreiniger K 2 Basic – 110 bar und einer Fördermenge von 360 l/h

Die Anwendungsgebiete

Gerade die Reinigung von Mauerwerk oder Bodenbereichen zählt zu den Hauptgebieten im privaten Bereich. Dabei ist darauf zu achten, dass die richtige Barzahl eingestellt ist und das zu reinigende Material an einer kleineren Stelle auf die Wirkung getestet werden sollte. Eine zu niedrige Leistung reinigt die Fläche nur ungenügend, während eine zu hohe Leistung eher schaden als nutzen kann, da durch den hohen Wasserdruck auch Farben und Lacke gelöst werden können. Gerade bei der Reinigung einer Hauswand ist darauf zu achten, dass der Strahl nicht an eine Stelle kommen sollte an der der Verputz beschädigt ist, da dieser bei unsachgemäßer Anwendung sehr schnell abgelöst werden kann.

Aber auch bei anderen Einsatzgebieten, etwa der Reinigung eines Autos oder eines Motorrades ist dies zu beachten, da auch hier eine sehr hohe Barzahl den Lack schädigen kann. Weiterhin ist darauf zu achten, dass im direkten Umfeld sich keine Personen aufhalten die durch den Wasserstrahl getroffen werden können, da hierdurch erhebliche Verletzungen hervorgerufen werden können.

Gerade bei industriellen Hochdruckreinigern mit Barzahlen im vierstelligen Bereich ist daher das Tragen von Schutzausrüstung dringend zu empfehlen.

Fazit – Hochdruckreiniger

Sobald man etwas qualitatives haben möchte – wird man um einen Kärcher Hochdruckreiniger nicht herum kommen. Der Einsatz ist vielseitig: Mauerwerk und Bodenbereich sowie Auto und Motorrad kann problemlos gereinigt werden.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*