Bewässerungscomputer Vergleich - Top 5 Übersicht
 

GARDENA Bewässerungscomputer EasyControl: Automatische Bewässerungssteuerung

Bewässerungsuhr Wasserzeitschaltuhr Wasseruhr 120 min

TOPEAK Präzisions-digital Manometer SmartGauge D2

Kärcher 2.645-214.0 SensoTimer

Rain Bird ESP RZX4i Innenbereich

HerstellerGardenaFLOTOPFQ|#TopeakKärcherRain Bird
Preis ()34,50 EUR
45,99 EUR
15,49 EUR
15,49 EUR
22,31 EUR
25,62 EUR
122,66 EUR
179,99 EUR
54,90 EUR
69,00 EUR
Vergleichsergebnis 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
85,9 %gut
84,9 %gut
81,9 %gut
79,7 %befriedigend
78,3 %befriedigend
AuszeichnungVergleichssiegerPreis-Leistungssieger---
Amazon Prime
Details
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA EasyControl, Made in...
  • Wassersparend und ökologisch: GARDENA Regensensor (optional erhältlich)...
  • Maße: LxB = 150 x 60 mm,...
  • 3/4' Anschluß für handelsübliche Wasserhähne, 1/2' Anschluß...
  • Batterie: CR2032 (inklusive)
  • Bis zu 250 PSI/17 Bar
  • Individuelle Programmierung
  • Zwei unabhängige Wasserausgänge
  • Permanent-Programmspeicher (100 Jahre)
  • Großes LCD-Display mit leicht navigierbarer Benutzeroberfläche
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz
Vergleich30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte30 Produkte
Kundenbewertung von Amazon(93 Bewertungen)(6 Bewertungen)(24 Bewertungen)(12 Bewertungen)(1 Bewertung)
Informationzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazon
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Bewässerungscomputer Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Externe Tests werden weiter unten auf der Seite verlinkt. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Startseite » Baumarkt » Bewässerungscomputer

Bewässerungscomputer Vergleich

Bewässerungscomputer Ratgeber – Sobald die Sonne ihre ersten stärkeren Strahlen auf den Garten scheinen lässt, beginnt die Zeit der notwendigen regelmäßigen Bewässerung. Insbesondere in trockenen Sommern ist es hierzulande für die Erhaltung eines gepflegten Gartens von Nöten sowohl den Rasen als auch Blumen, Obst- und Gemüsepflanzen zu wässern. Nutzer eines gängigen Gartenschlauchs zur Bewässerung können oftmals ein Lied davon singen, wie viel Zeit sie für eine ausreichende Bewässerung gebraucht haben und wie unregelmäßig die Bewässerung dabei sein kann. Um den vielen Problemen und Unannehmlichkeiten des manuellen Wässerns entgegenzuwirken, ist es sinnvoll, sich für eine automatische Bewässerungsanlage mitsamt Bewässerungscomputer zu entscheiden.

Ein dauergrüner Garten

Viele Gärten verwittern vor allem während des Urlaubs der Gartenbesitzer aufgrund von unzureichender Bewässerung. Während eines zwei- oder mehrwöchigen Urlaubs kann heißes und trockenes Wetter den heimischen Garten stark schädigen und die Pflanzen reihenweise verdorren lassen. Eine mit einem Bewässerungscomputer versehene Bewässerungsanlage hätte diese Schäden kostensparend und effektiv aufgrund ihrer herausragenden Eigenschaften verhindern können. Was leistet ein Bewässerungscomputer? Bewässerungscomputer sind wahre Multitalente, welche nicht nur für die Aktivierung und Deaktivierung der Bewässerungsanlage selbstständig verantwortlich sind, sondern auch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bieten.

So lassen sich beispielsweise verschiedenste Bewässerungsintervalle, bezogen auf Minuten, Stunden oder Tage per Knopfdruck festlegen. Bewässerungscomputer sollten auch dazu in der Lage sein, mit Regen- und Bodenfeuchtesensoren verbunden zu werden und mit diesen zu interagieren, sodass die Bewässerung genauestens an die Wetterverhältnisse und die Feuchte des Bodens angepasst werden kann. Dadurch lässt sich viel Wasser einsparen, da die Bewässerung bei ausreichender Feuchte des Bodens oder während des Regens sich gar nicht erst einschaltet. Moderne, aber meistens auch etwas teurere Bewässerungscomputer sind oftmals bereits mit Regen- und Bodenfeuchtesensoren ausgestattet, sodass auch ein Gesamtpaket erworben werden kann.

Die richtige Auswahl

Vor dem Erwerb eines Bewässerungscomputers sollte man sich zuerst darüber Gedanken machen, wie viele Beregnung Stränge mit dazugehörigen Bewässerungsgerätschaften zur Bewässerung der jeweils gewünschten Fläche gebracht werden. Hierzu sollte ein Bewässerungsplan erstellt werden, welcher an die tatsächliche Größe und Form des Gartens angepasst ist. Häufig ist es nämlich so, dass man ohne einen Plan entweder einen viel zu leistungsstarken und überteuerten Computer kauft oder eben einen viel zu schwachen, was schnell zu Frustration und unnötigen Wegen zur Rückgabe des Produkts führen kann.

Als besonders praktisch stellt sich auch die Möglichkeit der Erweiterung des Bewässerungscomputers um spezielle Modelle dar. So kann je nach Belieben die Bewässerung ergänzt und erweitert werden, sollte sich beispielsweise die Bepflanzung des Gartens einmal ändern. Um insbesondere Anfängern in Sachen Bewässerungstechnik eine Hilfe zu sein, haben wir viele Bewässerungscomputer in der Praxis getestet. Dabei haben wir nicht nur die Funktionalität der Geräte, sondern auch ihre teilweise vielfältigen Erweiterungs- und Einstellungsmöglichkeiten genauestens untersucht und in auf dieser Seite vorzufindenden Produkttests zusammengefasst, sodass nach dem nächsten Urlaub der Garten genauso schön ist, wie er es auch zuvor war.

Die besten Bewässerungscomputer im Vergleich

Folgende Bewässerungscomputer stehen im Test und Vergleich: